THAI YOGA

Bei dieser Massage handelt es sich um die Zusammensetzung zweier Komponenten. Zum einen aus dem Drücken von Energiepunkten am gesamten Körper und zum anderen aus der gleichzeitigen Anwendung von Yoga-Übungen .

Hierzu ist es hilfreich einen kurzen Blick auf die lange Historie der Traditionellen Thai Massage oder „Nuad“ (thai) zu werfen.

Die Wurzeln findet man in Indien vor über 2500 Jahren. Dort praktizierte der nordindische Arzt Jivaka Kumar Bhaccha , Leibarzt des Königs und Freund des Buddha. Auf ihn wird die in Thailand angewandte Massage zurückgeführt, ebenso das Wissen über die Heilkraft der Kräuter und Mineralien. Er gilt als „Vater der Medizin“ und wird bis heute geachtet
und verehrt.

 

In der Thai Massage werden zehn unsichtbare Energielinien auf denen die wichtigsten Akkupressur Punkte liegen,die zehn Sen , massiert. Hier wird der indische Ursprung deutlich. Die Yoga-Philosophie sagt aus, das die Lebensenergie (Prana) über ein Netz von anatomisch nicht nachweisbaren Energielinien aufgenommen wird. Eine Unterversorgung mit Prana führt zu Energieblockaden. Daraus können Erkrankungen entstehen. Durch das Massieren der Energielineien können diese Blockeden gelöst werden , der Prana Fluß verbessert werden und somit zur Steigerung des Wohlbefindens beigetragen werden.

 

Die Massage wird in einer meditativen, achtsamen und aufmerksamen Grundhaltung ausgeübt.

 

Das Drücken erfolgt über Daumen, Handballen, Ellbogen, Ferse. Der Massierte wird dabei gedehnt und gestreckt. Die Massage findet am bequem bekleideten Körper statt. Es ist eine kräftige

Massage, die aber mit viel Einfühlungsvermögen praktiziert wird. Sie stellt für den Massierenden und für den Empfangenden gleichermaßen eine Choreografie ineinander übergehender dehnender Positionen dar.

 


 

Die Thai Yoga Massage dauert 2 Stunden.

Preis: € 120